Kategorie: news

Spendenübergabe im Haselnussweg in Erfurt

Die Heyge-Stiftung finanziert die Durchführung des Weimarer Mentoring-Programms im Kindergarten „Haselnussweg“ in Erfurt mit 23.000 €. Der Erfurter Unternehmer Ulrich Urban beteiligt sich daran mit 10.000 €. Die symbolische Spendenübergabe an alle am WMP beteiligten Erfurter Kindergärten fand am Dienstag, den 29.9.2020 im Beisein von Landtagsabgeordneter Frau Dr. Klisch und Oberbürgermeister Herr Andreas Bausewein statt.

OB Andreas Bausewein, Kita-Leiterin Andrea Jakob, Stifterin Dr. Lorna Heyge, MdL Dr. Cornelia Klisch und Unternehmer Ulrich Urban (v.l.n.r.)

(Fotos: Mario Hochhaus)

40.000 € für Geraer Kitas

Einen symbolischen Scheck über 40.000 € überreichte Lorna Heyge am 23.9.2020 an den Geraer Oberbürgermeister Julian Vonarb. Mit diesem Betrag finanziert die Heyge-Stiftung die Durchführung des Weimarer Mentoring-Programms in  den Kitas „Kinderland“ und „Heinrichsstift“.

(Fotos: Pressestelle Stadt Gera)

WMP startet zum 5. Mal

Vom 8.-10. September 2020 findet im mon ami in Weimar das Auftaktseminar des Weimarer Mentoring-Programms (WMP) statt. Organisiert und finanziert wird die Veranstaltung – wie auch das gesamte Programm – von der Heyge-Stiftung. Die Stifterin, Lorna Heyge, feiert damit ein kleines Jubiläum, denn mit diesem Auftakt startet das WMP zum fünften Mal. Seit Beginn kamen etwa 1.800 Kinder und 270 Erzieherinnen in 24 Kindergärten in den Genuss der Förderung. Wesentliches Ziel des Programmes für Kindergärten und -krippen ist und bleibt es, gemeinschaftsbildende Prozesse und die Potenziale jedes einzelnen Kindes mit den Mitteln der Musik zu fördern.

Am Dienstag werden die Musikmentor/innen und Leitungen von 8 Kindergärten erwartet, die in diesem Jahr mit dem WMP beginnen. Darunter sind 5 Kindergärten aus Thüringen: Apolda, Erfurt (2), Gera und Jena. Darüber hinaus wird jeweils ein Kindergarten in Sachsen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen von der Heyge-Stiftung unterstützt.

Bereits am 3. und 4. September fand der Auftakt für die internen WMP-Mentor/innen statt. Bei diesem neuen Format des WMP werden ausgewählte pädagogische Fachkräfte dazu befähigt, ihren Kolleg/innen im eigenen Kindergarten die Inhalte des Weimarer Mentoring-Programms zu vermitteln.

Der Schwerpunkt der Stiftungsarbeit liegt unverkennbar in Thüringen. Die Heyge-Stiftung finanziert das Weimarer Mentoring-Programm für insgesamt 14 Kindergärten im Zeitraum 2020 bis 2022 mit 350.000€.

NEU: Ausbildung zur internen Musikmentorin

WMP internes Mentoring

Am 3. September startet ein neues Format des WMP: Ausgewählte pädagogische Fachkräfte aus Kindergärten in Gera und Erfurt erhalten von der Heyge-Stiftung eine Ausbildung zur internen Musikmentorin (MMi). Sie werden in und für ihren eigenen Kindergarten zur Musikmentorin ausgebildet und dabei angeleitet, ihrem Kollegium das Weimarer Mentoring-Programm zu vermitteln. Die Heyge-Stiftung stattet dafür die Einrichtung mit den entsprechenden Materialien aus und erstattet dem Träger die anfallenden Personalkosten für die Mentoring- und Praxisphase.

Heyge-Stiftung fördert 14 Kindergärten mit 350.000 €

Die Heyge-Stiftung ermöglicht in diesem Jahr 14 Kindergärten* die Teilnahme am „Weimarer Mentoring-Programm – Gemeinschaft fördern, Potenziale stärken mit Musik im Kindergarten“. Das von der Stiftung eigens konzipierte und finanzierte Programm bietet Kindern und pädagogischen Fachkräften die Chance, Musik ohne Leistungserwartungen aufzunehmen, selbst aktiv zu gestalten und von deren fördernder Wirkung zu profitieren. Auftakt für alle Einrichtungen ist Anfang September in Weimar.

Der Projektschwerpunkt liegt mit 11 Einrichtungen in Thüringen. In den Städten Erfurt mit Kita „Haselnussweg“, Kita „Pfiffikus“, Kita „Dittelstedter Knirpse“ und Kita „Linderbacher Knirpse“ (alle kommunal), Kita „Pinocchio“ und Kita „Spielhaus Geratal“ (beide THEPRA Landesverband Thüringen e.V.) Kita „Zwergenland“ (Jugendsozialwerk Nordhausen e.V.), in Jena mit Kita „Buratino“ (Gemeinnützige Gesellschaft für Bildung, Betreuung und Pflege mbH), in Gera mit Kita „Heinrichsstift“ (Ev.-Lutherische Kirchengemeinde Gera-Zwötzen), Kita „Kinderland“ (Volkssolidarität) und in Apolda mit Kita „Moorentaler Spatzen“ (Lebenshilfewerk Weimer/Apolda e.V.) werden insgesamt 810 Kinder von 117 pädagogischen Fachkräften betreut. Darüber hinaus wird jeweils ein Kindergarten in Sachsen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen von der Heyge-Stiftung unterstützt. Die Heyge-Stiftung finanziert das Vorhaben im Zeitraum 2020 bis 2022 mit 350.000€.

Bewerbungen interessierter Einrichtungen/Träger für 2021 sind ab sofort möglich.

*WMP-Kindergärten im Mentoringjahr:

„Moorentaler Spatzen“ in Apolda (Lebenshilfewerk Weimar/Apolda e.V.)
„Haselnußweg“ in Erfurt (Kommunale Kita)
„Pfiffikus“ in Erfurt (Kommunale Kita)
„Heinrichsstift“ in Gera (Ev.-Lutherische Kirchengemeinde Gera-Zwötzen)
„Gabriel“ in Hagen (Hegemann gGmbH)
„Buratino“ in Jena (Gemeinnützige Gesellschaft für Bildung, Betreuung und Pflege mbH)
„Am Schloßhof“ in Leipzig (Berufsbildungswerk Leipzig für Hör- und Sprachgeschädigte gGmbH)
„Adenauerallee“ Oldenburg (Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.)

„Kinderland“ in Gera (Volkssolidarität)
„Pinocchio“ in Erfurt/OT Waltersleben (Thepra e.V.)
„Spielhaus Geratal“ in Erfurt/OT Bischleben (Thepra e.V.)
„Zwergenland“ in Erfurt (Jugendsozialwerk)
„Dittelsteder Knirpse“ in Erfurt (Kommunale Kita)
„Die Linderbacher“ in Erfurt (Kommunale Kita)

Neuer WMP-Flyer online

Das Weimarer Mentoring-Programm ist für die Praxis gedacht – und entwickelt sich mit den praktischen Erfahrungen auch selbst weiter. Wir haben die aktualisierten Informationen in einem neuen Flyer zusammen gestellt. Hier geht es zum Download.

Vorbereitungsseminar 2020

Am ersten Juni-Wochenende fand unter Leitung von Dr. Lorna Heyge und Angelika Jekic, Gastdozentin aus Augsburg, das Vorbereitungsseminar für zukünftige WMP-Mentor/innen statt.

Dank der Unterstützung der Stiftung Haar konnte die Veranstaltung – bei Einhaltung der notwendigen Hygiene- und Abstandsregelungen – im Kutscherhaus durchgeführt werden.

Sowohl die Hintergrundinformationen, als auch das Tanzen „am Platz“  und die Betätigung an der frischen Luft fanden großen Anklang bei den zukünftigen Mentor/innen, die aus unterschiedlichen Bundesländern angereist waren.

Die nächsten Seminartermine stehen bereits fest, es besteht von weiteren Kindergärten großes Interesse.

WMP-Mentor/innen in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt gesucht!

Ihre Aufgabe als Musik-Mentor/in ist es, pädagogische Fachkräfte in Kindergärten in Ihrer Region mit den Methoden und den praktischen Aktivitäten des Weimarer Mentoring-Programms vertraut zu machen. Je nach Größe des Kindergartens ist dafür mit einem regelmäßigen Arbeitsaufwand von 2–4 Vormittagen pro Woche für jeweils 1,5–2 h zu rechnen.

Was Sie mitbringen:

  • eine gute Singstimme, hohe musikalische Affinität, Freude an Bewegung und an der Arbeit mit Kindern von 0–6 Jahren
  • eine gefestigte Persönlichkeit mit Erfahrung in der Leitung von Kindergruppen/ Gruppenunterricht (+/- 15 Kinder/Gruppe) sowie idealerweise in der Erwachsenenbildung
  • Einfühlungs- und Reflexionsvermögen, hohe Beobachtungs- und Auffassungsgabe und die Fähigkeit zuzuhören
  • nach Möglichkeit Erfahrung mit Musikgarten oder ähnlichen musikpädagogischen Angeboten (wünschenswert)

Was wir bieten:

  • Tätigkeit auf Honorarbasis bzw. Erstattung von Personalkosten
  • eine solide Einarbeitung und die Ausstattung mit den (Schulungs-)Materialien
  • Einführungs-/Schulungsveranstaltung in Weimar (inkl. Reise-/Übernachtungskosten)
  • kontinuierliche Betreuung und Begleitung (telefonisch/per E-Mail/Online-Konferenz)
  • Mitarbeit an der Weiterentwicklung des WMP

Sie sind an weiteren Informationen interessiert?

Bitte rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns:
Tel.: 03643-4437713, 

, E-Mail: postZEICHENFOLGE@heyge-stiftung.de

Übergabe des Zuschusses der Holger Koppe-Stiftung in Höhe von 3.000€

Am Freitag, den 8.11.2019 machte der Stifter Dr. Holger Koppe zusammen mit dem Oberbürgermeister der Stadt Offenbach, Herrn Dr. Felix Schwenke, in der Kindertagesstätte „Fuchsbau“ (Werkstätten Hainbachtal) eine schöne Praxiserfahrung mit dem Weimarer Mentoring-Programm.

Die Kindertagesstätte unter der Leitung von Dagmar Spring und Frau Christine Endlich nimmt seit September 2019 mit allen 90 Kinder und dem gesamten Team (24 pädagogischen Fachkräften) am Weimarer Mentoring-Programm (WMP) teil. Die beiden Mentorinnen Irene Middelanis und Ilona Hottinger vermitteln den pädagogischen Fachkräfte in Kindergarten und -krippe seitdem Schritt für Schritt die Inhalte. Von den ersten Erfolgen konnten sich von Seiten des Trägers (Werkstätten Hainbachtal gGmbH) auch die Geschäftsführer Herr Hoffmann und Herr Ruff überzeugen.

Die Holger Koppe-Stiftung beteiligt sich an den Programmkosten anteilig mit 3.000 € und ermöglicht hierdurch die Teilnahme der Einrichtung. Sie wurde 2013 mit den Zwecken Musik und Erinnerung gegründet. Vorstand ist der Stifter und Unternehmer Dr. Holger Koppe. Die Stiftung fühlt sich dem Auftrag des Grundgesetzes „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ verpflichtet. Beim Thema Musik liegt der Schwerpunkt vor allem bei der Verbreitung und Vermittlung des Zugangs zu ernsthafter Musik, vor allem für junge Menschen.

V. l. n. r.: Christine Endlich und Dagmar Spring (Leitung Kita „Fuchsbau“), zwischen Hrn. Frank Hoffmann und Hrn. Thomas Ruff (Geschäftsführung Werkstätten Hainbachtal gGmbH) der Oberbürgermeister der Stadt Offenbach, Hr. Dr. Felix Schwenke, Dr. Holger Koppe, Ilona Hottinger und Irene Middelanis-Bleiching (Musikmentorinnen der Heyge-Stiftung) und Nurya Koppe (Stiftungsbeirat der Holger Koppe-Stiftung)