Teilnahme

Für alle Kindergärten/-krippen

Das Weimarer Mentoring-Programm eignet sich grundsätzlich für alle Kindergärten/-krippen, die ein nachhaltiges Konzept zur qualitativen Verbesserung des Alltags suchen, an einer Entwicklung der Bindungs- und Beziehungsqualität interessiert sind und Veränderungsprozessen aufgeschlossen gegenüberstehen.

Es setzt als inklusives Praxiskonzept kein musikalisches Vorwissen voraus, ist konzeptneutral, funktioniert trägerübergreifend und eignet sich für jedes Alter – vom Baby bis zum Vorschulkind. Das WMP bezieht alle pädagogischen Fachkräfte und alle Kinder einer Einrichtung mit ein.

Voraussetzung

Wesentliche Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bereitschaft des Teams, am WMP über den gesamten Zeitraum (zwei Jahre) aktiv mitzuwirken.

Da den Stiftern insbesondere die Förderung und Unterstützung von sozial benachteiligten Kindern am Herzen liegt, fördert die Stiftung vorrangig Einrichtungen, die sich in einem sozioökonomisch und/oder soziokulturell herausfordernden Umfeld befinden.

Zudem richtet sich das WMP insbesondere an Einrichtungen, in denen bisher regelmäßige externe musikpädagogische Angebote nicht oder kaum stattgefunden haben.

Kosten

Bei vollständiger Förderung übernimmt die Heyge-Stiftung sämtliche anfallende Kosten für:

  • die inhaltliche/fachliche Betreuung und die Organisation
  • die Finanzierung der Honorarkraft (für Mentoring, Beratung und Weiterbildungen im Kindergarten)
  • die Ausstattung des Kindergartens mit Rhythmusinstrumenten, Tüchern und Lehrmaterialien
  • die Kosten für die Teilnahme der Kita-Leitung und Programmbeauftragten am Auftaktseminar

Die Gesamtkosten sind abhängig von Größe und Struktur des Kindergartens. Bei einem Kindergarten mit 13 pädagogischen Fachkräften und 75 Kindern in 6 Gruppen ergaben sich 2018 durchschnittlich Kosten in Höhe von etwa 22.500 €.